AKRA ist Gastgeber des ersten Docker Meetups in Hamburg am 9. Juni 2014

Presse 2014-05-21 15:21:33 AKRA GmbH
Die in San Francisco ansässige Docker Inc. organisiert in Zusammenarbeit mit AKRA das erste Docker Meetup in Hamburg. Am 9. Juni treffen sich Interessierte im neuen betahaus 2.0 im Schanzenviertel zum fachlichen und persönlichen Austausch.
Zunächst wird Johannes Ziemke vom Docker Team in die Technologie einführen und Fragen beantworten. Im Anschluss berichtet Tobias Schwab von der Dynport GmbH von seinen Erfahrungen mit der Anwendung von Docker. Und dann sind die Teilnehmer an der Reihe, ihre Erfahrungen einzubringen und zu diskutieren. Dieser sicher sehr spannende Abend wird von unserem Mitarbeiter, Rails-Entwickler Wojciech Pietrzak mitorganisiert.
Was ist Docker? Docker ist eine in Go geschriebene Open Source Software, die das Deployment von Applikationen in Software Containern automatisiert. Die Software erweitert das bekannte Linux Container Format (LXC) um eine API, die es ermöglicht, Prozesse in Isolation laufen zu lassen.
Dadurch kann man auf schwere und kostspielige virtuelle Maschinen verzichten und die Applikationen mit leichten Containern virtualisieren. Kurzum: Entwickler und DevOps sparen Zeit, und es können Server-Kosten gespart werden.
Das Open Source  Projekt Docker gibt es erst seit rund einem Jahr, und die Fangemeinde wächst stetig. Weltweit organisieren sich die Fans in regionalen Meetups, um sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen und die Technologie weiterzuentwickeln.